Remis mit Beigeschmack

Recht fassungslos waren die Trainer und die mitgereisten Eltern der C1-Junioren nach dem Gastspiel bei DJK TuS Hordel. Zum einen hatten die Jungs vom TuS Holsterhausen beim zwei Klassen höher spielenden Landesligisten mit einer famosen Leistung überrascht und ein mehr als beachtliches 3:3 (1:0) erreicht. Zum anderen machte sich aber auch eine Menge Unverständnis angesichts der Unfairness der Gastgeber breit.

Von Beginn an hatten die Jungs von der Pelmanstraße sehr konzentriert agiert, machten die Räume eng, standen in der Defensive stabiel, nahmen die Zweikämpfe an, fuhren immer wieder durch ein schnelles Umschaltspiel gefährliche Konter und sorgten dafür, dass die Bochumer kaum einmal zu guten Chancen kamen. Verdienter Lohn für diesen tollen Auftritt war die 1:0-Führung, die Sufian nach einem fein heraus gespielten Konter erzielt hatte.

Nach dem Wechsel kam Hordel zwar zum 1:1-Ausgleich, doch postwenden lag Holsterhausen wieder in Front. Erneut war Sufian der Torschütze. Und das Spielchen wiederholte sich kurze Zeit später erneut. Nach einer Ecke markierte Hordel das 2:2, dann sorgte Diego von der rechten Seite mit einem unwiderstehlichen Diagonallauf und einem konsequenten Torabschluss für das 3:2.

Als dann Sufian kurz vor dem Abpfiff vom Torwart rüde von den Beinen geholt wurde und vom Platz getragen werden musste, dachten alle Beteiligten, dass es nun Strafstoß für Holserhausen geben würde. Doch weit gefehlt. Zuerst wollte der Unparteiische Sufian wegen einer angeblichen Schwalbe Gelb zeigen, revidierte dann aber seine kuriose Entscheidung und entschied auf Schiedsrichterball. Der Torwart von Hordel schoss das Leder anschließend weit in die Hälfte von Holsterhausen, wo die Abwehrspieler des TuS den Ball passieren ließen, damit über den eigenen Torwart das Spiel nach der Unterbrechung neu aufgebaut werden kann. Doch ein Stürmer von Hordel schnappte sich das Spielgerät und schoss unter Rufen seiner Trainer „Mach ihn rein“ zum 3:3 ein.

Doch dies war nicht die einzige Situation, wo der Fair-Play-Gedanke mit Füßen getreten wurde. Die DJK-Trainer brachten auch wiederholt ihren Unmut über die Entscheidungen des vom TuS Holsterhausen gestellten Linienrichters zum Ausdruck. Und auf die Aufforderung von Holsterhausener Seite, sie sollten doch mal ruhiger sein, es würde sich doch nur um ein Freundschaftsspiel handeln, wurde entgegnet: „Nein, das ist ein Testspiel. Das ist etwas anderes als ein Freundschaftsspiel.“

So groß am Ende auch der Ärger über das Auftreten der Gastgeber war, so beeindruckend war der Auftritt der Jungs aus Holsterhausen gewesen, die eine starke Vorstellung abgeliefert hatte und einmal mehr zeigten, zu welche guten Leistungen dieses Team im Stande ist, wenn es konzentriert und engagiert zu Werke geht. Es spielten: Moritz - Luis, Hannes, Sias, Fahd - Erion, Rico - Luca, Lils, Sufian - Finn; Lennard, Ege, Camillo, Paul, Georgios und Diego

Kategorien "Aktuelles"

Archiv - ab Saison 18/19

Suche

DJK TuS Essen-Holsterhausen 1921 e.V.

Pelmanstraße 91

45131 Essen

Tel. 0201 775070

info@tusholsterhausen.de