2:1 beim Aufstiegskonkurrenten ESG

Offensichtlich hatten die C1-Junioren des TuS Holsterhausen keine Lust auf einen klaren und deutlichen Sieg im Spitzenspiel. Sondern wollten es vielmehr im Duell mit der ESG 99/09 II spannend machen und für einen Nervenkitzel bis zur letzten Sekunde sorgen. Denn anders ist es kaum zu erklären, warum der TuS im zweiten Durchgang eine Vielzahl bester Chancen ungenutzt ließ, ehe er sich hauchdünn mit 2:1 (2:0) beim hartnäckigen Verfolger durchsetzte. Aber am Ende zählen nun mal nur die Punkte. Und die fuhren die Jungs aus Holsterhausen ein, bleiben weiter ungeschlagen und haben den Vorsprung auf die ESG auf sechs Zähler ausgebaut.

 

Der starke Jungjahrgang der ESG fand besser in die Partie und zeigte, über wieviel Potenzial die Mannschaft verfügt. So hatten die Gastgeber auch die erste Chance, doch ein Schuss aus spitzem Winkel strich hauchzart am langen Pfosten des TuS-Gehäuses vorbei. Nach zehn Minuten fand dann auch der TuS, der mit Keeper Moritz, Defensivallrounder Erion und Torjäger Finn gleich auf drei wichtige Spieler verzichten musste, immer besser in die Partie und übernahm das Kommando. So lag der Ball nach 20 Minuten dann auch das erste Mal im Netz, als Paul das Leder am ESG-Keeper vorbeigespitzelt hatte und Nils, der im Abseits stand, nicht mehr eingriff, sondern dem Ball auf seinem Weg über die Linie Geleitschutz gab, ohne dabei aktiv zu sein oder irgendwen zu behindern. Aus unerklärlichen Gründe verweigerte der nicht immer souverän agierende Schiedsrichter diesem Treffer aber die Anerkennung.

 

Umso größer war der Jubel bei den Jungs aus Holsterhausen sechs Minuten später. Rico hatte aus halblinker Position abgezogen - und sein Schuss wurde zu einem Flatterball, der flach am langen Pfosten zum 1:0 einschlug. Scherlich machte der ESG-Keeper bei dieser Szene keine gute Figur, aber der Schuss war auch sehr tückisch.

Beflügelt durch dieses Führungstor drehte der TuS weiter auf und erhöhte in der 32. Minute auf 2:0. Erneut hatte Rico fulminant abgezogen. Sein Schuss klatschte an den Pfosten, doch Diego stand goldrichtig und hämmerte das Spielgerät mit voller Wucht unter die Latte.

 

Pech hatte die ESG, als sich kurz vor dem Wechsel der Torwart am Sprunggelenk verletzte und durch den torgefährlichen Mittelstürmer ersetzt wurde. Die Platzherren ließen sich davon aber keineswegs beirren, kämpften weiter aufopferungsvoll und versuchten mit allen Mitteln, den Anschlusstreffer zu markieren. Der TuS aber stand in der Defensive sehr sicher, fing viele Angriffe der ESG ab und startete seinerseits gut herausgespielte Konter. Doch im Abschluss zeigten die Gäste Nerven und ließen eine Möglichkeit nach der anderen liegen.

 

So war es nicht verwunderlich und auch keineswegs unverdient, dass die ESG auf 1:2 verkürzte (50.). Nach einem Einwurf in der eigenen Hälfte drückten die Gastgeber über ihre linke Angriffsseite auf das Tempo und sorgten mit dem fein herausgespielten Treffer noch einmal für Spannung.

Dabei hätte der TuS auch nach dem Gegentor schnell wieder für Ruhe sorgen können. Aber egal ob Sufian, Nils und der eingewechselte Tom - sie alle eilten alleine auf den Ersatztorwart der ESG zu und ließen die tausendprozentigen Möglichkeiten ungenutzt, weil sie entweder am Tor vorbeizielten oder den Keeper anschossen. So war es bis zum Ende ein Zitterspiel, denn die ESG versuchte immer wieder mit hohen Bällen nach Standardsituationen ihr Glück. Doch trotz aller finalen Hektik brachte der TuS den Vorsprung über die 70 Minuten sowie die sechsminütige Nachspielzeit und feierte anschließend ausgelassen diesen Bigpoint.

 

Am kommenden Samstag steht bereits das nächste Spitzenspiel an, wenn es zu BW Mintard geht. Die Mülheimer haben ein Spiel mehr als Holsterhausen absolviert und haben sich mit lediglich einem Punkt Rückstand auf den TuS auf Rang zwei vorgeschoben.

 

Es spielten: Lennard - Georgios, Hannes, Sias, Fahd - Bleon - Diego, Rico, Paul, Sufian - Nils; Tom, Luis, Luca, Camillo und Ege

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Kategorien "Aktuelles"

Archiv - ab Saison 18/19

Please reload

Suche

DJK TuS Essen-Holsterhausen 1921 e.V.

Pelmanstraße 91

45131 Essen

Tel. 0201 775070

info@tusholsterhausen.de