Vorsprung gegen Mintard ausgebaut

 

Spitzenspiel? Erster gegen Zweiter? Die Zuschauer, die am Samstag auf dem Sportplatz von BW Mintard das Gastspiel von Tabellenführer TuS Holsterhausen beim Verfolger beobachtete, hatte nicht den Eindruck, dass hier die beiden bestplatzierten Teams der C-Junioren-Kreisliga aufeineindertreffen. Denn das schwache Duell ließ zu viele Frage und noch mehr Wünsche offen. Einziger Trost für den TuS: Am Ende behielt der Spitzenreiter mit 1:0 (0:0) die Oberhand, blieb erneut ungeschlagen und baute seinen Vorsprung an der Tabellenspitze weiter aus.

 

Mit Sias (krank), Lennard (Urlaub) und Finn (verletzt) musste Holsterhausen auf drei Akteure verzichten. Hinzu kam unmittelbar vor dem Anpfiff der Schock, dass sich Defensiv-Allrounder Erion beim Aufwärmen am Knie verletzte, sofort ins Krankenhaus gebracht und durch Luis in der Innenverteidigung ersetzt werden musste. Glücklicherweise kam nach der Begegnung aber schnell Entwarnung. „Es ist nichts Schlimmes passiert. Ich habe mir nur das Knie verdreht“, ließ Erion verlauten und muss nun ein paar Tage Pause einlegen.

 

Auf dem Feld lief es derweil ebenfalls alles andere als rund für den TuS. Mintard zog sich tief in die eigene Hälte zurück, baute vor dem Strafraum ein engmaschiges Abwehrbollwerk auf und versuchte mit langen Bällen, seine schnellen Stürmer in Position zu bringen. Während die Kontertaktik allerdings im ersten Durchgang kaum einmal aufging, machten es die Platzherren in der Defensive umso geschickter und hatten letztlich sogar leichtes Spiel, die Angriffe von Holsterhausen zu unterbinden. Denn der TuS agierte viel zu umständlich, zu behäbig und zu ungenau, so dass der Spitzenreiter außer zwei, drei Halbchancen nichts Zählbares oder zumindest Erwähnenswertes zustande brachte.

 

Zur Halbzeit änderte der TuS seine Taktik, setzte Mintard nicht mehr direkt am Strafraum unter Druck, sondern zog sich bis zur Mittellinie zurück, attackierte die Gastgeber erst in der Platzmitte und hatte dadurch bei Ballgewinn mehr Platz für seine Spielzüge. Diese Umstellung zahlte sich zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff aus. Nach einem feinen Pass von Paul nahm Sufian auf der linken Seite Fahrt auf, ließ seine Gegenspieler stehen und schob am BW-Torwart zum 1:0 ein (37.).

 

Anschließend hätte sich der TuS eigentlich ein wenig zurückziehen und Ruhe in die Partie bringen können. Denn Mintard musste nun kommen und mit aller Macht versuchen, den Ausgleich zu markieren, um noch eine Chance im Aufstiegsrennen zu haben. Doch die Jungs aus Holsterhausen wurden immer hektischer, verloren viel zu oft die Übersicht sowie die Ordnung, gaben das Heft des Handelns völlig unnötig aus der Hand und hätten sich nicht beklagen können, wenn BW noch das 1:1 erzielt hätte. Doch bei der besten Chance von Mintard stand dem TuS das Glück zur Seite, denn der BW-Stürmer scheiterte mit seinem Schuss am Pfosten. So brachte der TuS am Ende den hauchdünnen Vorsprung mit ein wenig Geschick, aber auch viel Glück über die Zeit.

 

Es spielten: Moritz - Ege, Hannes, Luis, Fahd - Bleon - Camillo, Rico, Paul, Sufian - Nils; Tom, Georgios, Luca und Diego  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Kategorien "Aktuelles"

Archiv - ab Saison 18/19

Please reload

Suche

DJK TuS Essen-Holsterhausen 1921 e.V.

Pelmanstraße 91

45131 Essen

Tel. 0201 775070

info@tusholsterhausen.de