AH2 vs SG Altenessen 4:6


Bei windigem Schauerwetter begann die Partie gegen den Gast aus dem Essener Norden eigentlich ganz gut für die Oldies des TuS. Denn bereits in der 4. Minute konnte Uwe Schröder einen Fehler in der Gästeabwehr zur 1:0-Führung nutzen. Leider hatte diese aber nicht lange Bestand, da man es versäumte, diese besser zu verteidigen und die Spieler der Altenessener frühzeitiger zu stören.

Stattdessen wurden immer wieder Entscheidungen des Schiedsrichters kommentiert, der eigentlich bekannt dafür sein dürfte, jegliche aufkommende Meckerei sofort mit gelben Karten zu unterbinden. So musste man schon nach kurzer Zeit den Ausgleich hinnehmen. Ein berechtigter Strafstoß führte danach zunächst zum 1 : 2-Rückstand. Allerdings hätte man vor dessen Entstehung auch auf einen Freistoß für den TuS entscheiden können. Aber zum einen kann man schließlich nicht erwarten, dass der stets kritisierte Schiedsrichter dann ausgerechnet für die eigene Mannschaft pfeift und zum anderen gibt es im Amateurfußball noch keinen Videobeweis. Dass Mike Wittig mit einem Schuss an den Pfosten und mit einem Kopfball scheiterte, war leider wieder einmal etwas Pech. Stattdessen führten zwei weitere Gegentore zum 1 : 4 Pausenrückstand, in der, statt sich erst einmal zu sammeln, fleißig weiter diskutiert wurde.

Wenn man nach den ganzen Unstimmigkeiten gedacht hätte, dass die Oldies des TuS nun richtig einbrechen würden, wurde man allerdings positiv überrascht. Denn plötzlich konnte man auch wieder kämpfen, was die Gäste mit einer härteren Gangart unterbinden wollten. Aber mit zwei Toren von Tony Gashi konnte man den Anschluss wiederherstellen. Dass man aus dem ersten Spielabschnitt nicht allzu viel gelernt hatte, zeigte sich danach einmal mehr bei der viel zu überzogenen Kritik an einer Schiedsrichterentscheidung, was zunächst zu einer gelben und danach sogar zu einer gelb/roten Karte führte. Kurze Zeit später spielte man allerdings dann mit 10 gegen 10, da ein gegnerischer Spieler aus denselben Gründen ebenfalls den gelb/roten Karton zu sehen bekam. Anschließend schafften es die Gäste, die Führung wieder ausbauen, aber Tony Rodriguez konnte danach noch einmal verkürzen. Das letzte Gegentor fiel nach einem gut ausgeführten Freistoß, wobei es über dessen Berechtigung auch wieder unterschiedliche Meinungen gab. Allerdings hatte der TuS-Spieler zugegeben, seinen Gegenspieler festgehalten zu haben. Damit endete das Spiel erneut mit einer Niederlage für die Oldies des TuS.

„Respekt für die Schiedsrichterentscheidungen zu haben“ war nach dem Spiel sicherlich eine nachvollziehbare Forderung des Schiedsrichters.

Eingesetzt wurden: Thomas Koch, Peter Schilling, Uwe Lemberg, Toni Gingado, Christian Schilling, Mike Wittig, Elmar Drescher, Sven Barleben, Toni Rodriguez, Uwe Schröder, Tony Gashi, Roland Schmidt und Marian Wieliczko. Die Spieler Luis Gingado und Detlef Salat wurden leider nicht berücksichtigt.alat.

Kategorien "Aktuelles"

Archiv - ab Saison 18/19

Suche

DJK TuS Essen-Holsterhausen 1921 e.V.

Pelmanstraße 91

45131 Essen

Tel. 0201 775070

info@tusholsterhausen.de