Punkteteilung an der Veronikastraße

Nach dem starken 3:1 Sieg in der Vorworche gegen die SG Kupferdreh-Byfang trat der TuS mit viel Zuversicht beim "Trassenderby" gegen die Sportfreunde 07 an aber musste sich am Ende mit einem 1:1 Unentschieden zufriedengeben. Die frühe Führung der Gastgeber glich Geoffrey nur drei Zeigerumdrehungen später aus. Anschließend wurde vor allem in der ersten Halbzeit nur selten Kombinationsfussball geboten. Sowohl die Sportfreunde, als auch der TuS ließen den Ball kaum mal über mehrere Stationen gepflegt laufen. Stattdessen gab es viel "langes Holz" und hohe Bälle, sodass die Kunstlederkugel gefühlt kaum mehr den Hartplatz berührte.


In Halbzeit zwei versuchte sich der TuS seiner spielerischen Stärken zu besinnen und bekam ein spielerisches Übergewicht, ohne sich jedoch mit dem entscheidenden Treffer zu belohnen. Bitter wurde der Vormittag für Kapitän Marcel Klask, der nach einem rüden Foulspiel verletzt ausgewechselt werden musste. Der Übeltäter erhielt – für die Zuschauer unverständlich – nicht einmal eine Verwarnung. Am Ende reichte es somit wieder einmal nicht zu einem Sieg gegen die Sportfreunde aus Rüttenscheid. Mit dem Punktgewinn bleibt der TuS im Mittelfeld der Tabelle und empfängt daheim am nächsten Sonntag um 11:00 Uhr den etwas schlechter platzierten TC Freisenbruch. Die Lage in der Kreisliga A (Gruppe 2) ist derzeit die, dass der Aufstieg wohl nur über SuS Niederbonsfeld führt, die an der Tabellenspitze souverän ihre Kreise dreht. Für den TuS geht es darum, in den nächsten Spielen weiter zu punkten und sich so weit wie möglich in der Tabelle nach oben zu hangeln.


Kategorien "Aktuelles"

Archiv - ab Saison 18/19

Suche