Chronik - Historie - Erfolge 

1921

Gründung als "Deutsche Jugendkraft (DJK) TuS Holsterhausen" aus dem Jungmännervereins der Pfarre St. Mariä Empfängnis heraus. Von Anfang an wurden die Sportarten Fußball, Leichtathletik und Turnen betrieben. Im Lauf der 20er-Jahre kamen dann noch Schlagball, Faustball und Handball dazu.
DJK TuS Holsterhausen Anfagn der 1920er Jahre - wahrscheinlich Handballer

DJK TuS Holsterhausen Anfang der 1920er-Jahre. beim Spiel vor der Kirche St. Mariä Empfängnis in Holsterhausen. Auf diese wahrscheinlich ältesten TuS-Mannschaftsfoto sieht man allerdings die Handballmannschaft des Vereins.

1922

Nach der Gründung wird zunächst auf dem Holsterhauser Marktplatz gespielt. Seit 1922 dann an der Pelmanstraße. Zwischen 1928 und 1930 verfügt der Verein vorrübergehend über eine eigene Platzanlage auf dem Gelände der heutigen BMV-Schule an der Virchowstraße.
DJK TuS Holsterhausen im Jahr 1931

DJK TuS Holsterhausen im Jahr 1931

1934

Auflösung in Folge des Spielverbots der DJK durch die Nationalsozialisten - das endgültige Verbot der DJK erfolgt 1935.

1948

Wiedergründung des Vereins als "DJK Turn- und Sportverein (TuS) Holsterhausen 1921" am 10.05.1948. Aufnahme in den Westdeutschen Fußballverband und damit auch in den Kreis 13 im Fußballverband Niederrhein FVN. Die erste Meisterschaftsteilnahme nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgt in der Saison 1949/50.

Präsident wird Heinrich Brielmann (1948-1949).

1949

DJK TuS Holsterhausen - Meister Urkunde 1949/50

Nach der Wiedergründung wird zunächst auf fremden Plätzen gespielt: An der Bärendelle, Walpurgisstraße und am Altenbergshof, ehe am 23.10.1949 der Sportplatz an der Pelmanstraße nach Beseitigung der Kriegsschäden wieder in Betrieb genommen wird. Seitdem trägt der TuS dort seine Heimspiele aus.

Anton Gräber folgt Heinrich Brielmann als Präsident. Er wird das Amt lange Jahre mit einer einjährigen Unterbrechung (1970 -1971 war Heinz Linder im Amt) bis zu seinem Tod 1979 ausführen und vom Verein mit der Ernennung zum Ehrenvorsitzenden geehrt. 

1953

Deutscher DJK-Meister / DJK Bundesmeister 1953

TuS Holsterhausen - DJK Meister 1953

Anton Gräber (1. Vorsitzender), Hans Joswig, Helmut Beefting, Egon Caspar, Günther Otto, Hans Siebers, Karl Mellen, Fredi Hey, Hans Michels, Hans Veutgen, Jupp Narres, Klaus Otto, Rudi Papies, Fritz Hebestreit, Josef Messink, Richard Kappert.

1957

Deutscher DJK-Vizemeister.

1966

Die TuS B-Junioren werden Gruppenmeister der Saison 66/67

TuS Holsterhausen B-Jugend Saison 1966/67

Oben v.l.n.r.: Heiner Wolf, Ulrich Meier, Peter Vogel, Dieter Helten, Wener Buse, Wgon Maihack, Trainer Siegfried Lenz.. Unten v.l.n.r.: ?. Hoffmann, Klaus Matzel, Dieter Dreher, Detlef Trost, Udo Weinert und Peter Hoffmann

1967

Gründung der Tischtennis-Abteilung, die sich 2012 dem TuSEM anschließt.

1979

Ulrich Meier wird Nachfolger von Anton Gräber als 1. Vorsitzender (1979-1987).

1986

Die Erste Mannschaft ist Meister der Kreisliga A und steigt in die Bezirksliga auf.

1986 Meister Aufstieg_2.jpg

Oben v.l.n.r.: F. Herz, Jürgen Golz, H. Mücke, Frank van Doren, W. Zirkel, Mike Lohmann, W. Kemper, G. Lehmann, Frank Paulun, Trainer G. Schenkewitz. Unten .v.l.n.r.: B. Kirchner, A. Lüttenberg, T. Lay, A. Spielkamp, S. Rieder, D. Kappestein, A. Bergander, O. Ulbrich, Betreuer Udo Weinert.

1987

Udo Weinert wird zum 1. Vorsitzenden gewählt (1987-1993).

1991

Der TuS erhält den Ehrenbrief der Stadt Essen als Auszeichnung für seine "herausragende Vereinsarbeit auf dem Gebiete des Sports". 

1991 Ehrenbrief Stadt Essen.jpg

1993

Detlef Proff folgt als 1. Vorsitzender (1993-1997).

1995

Die Platzanlage wird dem Verein zur eigenverantwortlichen Nutzung übergeben.

1996

75-jähriges Jubiläum - Der TuS feiert.

1996 75 Jahre TuS - Ehrenurkunde_kl.jpg

1997

Der TuS meldet zur Saison 1997/98 erstmalig eine Mädchen U14-Mannschaft.

Wilfried "Winne" Artz (1997- 2012) übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden von Detlef Proff.

1998

Die Fußball-Jugendabteilung wird für ihre "besonders bemerkenswerte Jugendarbeit" mit der Urkunde der Sepp-Herberger-Stiftung bedacht.

In engagierter Eigenarbeit der Vereinsmitglieder wird die ehemalige Hausmeisterwohnung neben den bestehenden Umkleiden in ein Vereinsheim umgebaut - die Geburtsstunde der heutigen "Eckfahne".

2002

Premiere für eine erste TuS Damen-Mannschaft, die 2009 den Aufstieg in die Bezirksliga schafft.

2004

Die Erste Mannschaft ist Meister der Kreisliga A und steigt in die Bezirksliga auf.

Kreisliga A-Meister 2004: Oben v.l.n.r. Trainer Frank Hasselbeck, Betreuer Klaus Koenen, Dodo Dalikou, Daniel Schempershofe, Zafer Ersoy, Jörg Bauer, Patrick Gudden, Pierre Olschewski, Dennis Zahn, Co-Trainer Jürgen Kretschmann, „Manager“ Wolfgang Schmiegel. Unten v.l.n.r. Mehmet Cetin, Mark Dost, Christian Zwillich, Sebastian Dick, Gerd Kropmanns, Cevat Günes, Sascha Thomas, Thomas Daul und Mark Asthoff.

2008

Die Erste Mannschaft ist Meister der Kreisliga A und steigt in die Bezirksliga auf.

Zweiter der Kreisliga 2008: Oben v.l.n.r. Mark Asthoff, Konrad Nowak, Thomas Daul, Daniel Schempershofe, Jörg Bauer, Benjamin Lambert, Stephan Zupanc, Lukas Busek, Pascal Schmickt, Alexander Kwakye, Alexander Schilling, Marko Majnic, Betreuer Mario Begett. Unten v.l.n.r. Christian Zwillich, Hendrik Hildebrand, Dennis Deutschmann. Es fehlen: Trainer Christian Rolnik, „Teammanager“ Wolfgang Schmiegel, Dennis Zahn, Nermin Kovacevic, Yavuz Gülen, Sascha Schneider, Patrick Gudden, Alessandro Berns, Patrick Bauscher, Fatih Erdem, Patrick Weinert und Manuel Fleischer.

2009

Die E1-Jugend schlägt Rot-Weiß-Essen in einem denkwürdigen Finale 2:0 und wird Hallenmeister des Kreises 13.

21.02.2009 - Hallenmeister des Kreises 13 nach einem 2:0 Finalsieg gegen RWE: Obere Reihe v.l.n.r. Co-Trainer Martin Langenbach, Trainer Dirk Gruhs, Nick Lohmann, Hannes Vester, Jan Herrmann, Pierre Münster, untere Reihe v.l.n.r. Dominik Tautz, Till Gruhs, Floris Brandenberg, Malte Schwarz, Luis Hißmann. Es fehlen: Sven Schümmelfeder, Cenkay Arik und Lukas Frank. (Foto N. Langenbach)

2009

Umbenennung in "DJK TuS Essen-Holsterhausen 1921 e.V." am 24.04.2009.

2011

1921 - 2011: Der TuS feiert 90-jähriges. Zum Jubiläum wird eine ausführliche Vereins-Chronik herausgegeben

2011 Ehrenurkunde 90 Jahre.jpg

2012

Umbau der Platzanlage - Umwandlung des Spielfeldes in einen Kunstrasenplatz.

"Wir haben jetzt zwar einen nagelneuen Kunstrasen - aber wir vergessen nie, wo wir herkommen!"

(Bilder M. Langenbach)

Udo Weinert löst Winne Artz als 1. Vorsitzender ab (2012-2015).

2013

Gründung des TuS-Förderkreises "Mein TuS". Gemeinsam möchten Jugend- und Seniorenabteilung mit dieser Initiative dafür sorgen, dass Dinge ermöglicht werden können, die über die regulären Beitragseinnahmen nicht zu leisten sind. Wir freuen uns immer über neue Mitglieder! ... mehr erfahren

2015

Die Alten Herren 1 werden Stadtpokalsieger.

Die B-Jugend erreicht das Kreispokal-Finale, der TuS reist mit Mann und Maus an und rockt den Schettersbusch. Letztendlich geht das Finale gegen die SG Altenessen verloren - aber die Unterstützung war legendär.

2015 B-Jugend im Kreispokalfinale. Der TuS rockt den Schettersbusch!

Sascha Thomas folgt auf Udo Weinert (2012 - 2015) als 1. Vorsitzender

2016

Die U13-Juniorinnen erreichen ebenfalls das Kreispokal-Finale, unterliegen dort Adler Union Frintrop.

Die Erste Mannschaft ist Meister der Kreisliga A und steigt in die Bezirksliga auf.

2016 TuS Erste - Bezirksligaaufsteie

Doppelaufstieg: Auch die Zweite Mannschaft wird Meister und steigt auf in die Kreisliga B. 

Aufsteiger Kreisliga B 2016

Starkes Zeichen: Im Rahmen der in Essener geführten Diskussion über Gewalt im Amateurfußball beziehen die Kapitäne der Seniorenteams und der A-Jugend des TuS  stellvertretend für ihre  Mannschaften und im Namen des gesamten Vereins eindeutig Stellung: "Fußball an der Pelmanstraße bedeutet 100 % Leidenschaft bei 0 % Gewalt! Wer gegen diese Maxime verstößt, hat nichts verstanden und in der TuS-Familie nichts, aber auch gar nichts zu suchen."

gegen gewalt.jpg

2017

Tolle Auszeichnung: Der TuS erhält den von der GENO-Bank gemeinsam mit dem Deutschen Olympischen Sportbund ausgeschriebenen "Großen Stern des Sports in Bronze" für sein soziales Engagement und die Unterstützung der Aktion "Pack my Bag", die sich um Flüchtlingskinder kümmert.

2017 Der "Große Stern des Sports" für soziales Engagement.

2018

Der TuS "GEHT" neue Wege und eröffnet als erster Essener Verein eine Walking-Football-Mannschaft für Ü60-jährige. ...mehr erfahren

2018 TuS "geht" neue Wege: Walking Football

2019

Ingo Schwarz folgt auf Sascha Thomas (2015 - 2019) als 1. Vorsitzender.

Jugendleiter Dirk Gruhs wird in Anerkennung seines langjährigen Engagements geehrt, in den DFB Club 100 aufgenommen und erhält damit die höchste Ehrenamtauszeichung des Deutschen Fussballbundes  ...mehr erfahren 

Premiere für "POTTWALKING" ! Der TuS richtet das erste Walking Football Turnier in Essen aus.  

DJK TuS Essen-Holsterhausen 1921 e.V.

Pelmanstraße 91

45131 Essen

Tel. 0201 775070

info@tusholsterhausen.de