Remis in Mintard

Fußball kann so einfach sein. Und auch so schön sein. Für die B-Junioren des TuS Holsterhausen traf beim Gastspiel in Mintard weder das eine noch das andere zu. Überaus glücklich erreichten die Jungs von der Pelmanstraße beim Ligadritten durch ein Tor von Paul in der letzten Minute ein glückliches 2:2 (1:0), hatten zuvor aber eine unfassbar schlechte Vorstellung abgeliefert.

Daher hielt sich die Freude darüber, dass der TuS mit einem Zähler Vorsprung auf SuS Haarzopf weiter die Tabelle anführt, dass die Mannschaft die Herbstmeisterschaft unter Dach und Fach gebracht hat und dass das Team aus Holsterhausen im kompletten Jahr 2019 kein einziges Meisterschaftsspiel verloren hat, in überschaubaren Grenzen.

Dabei wusste die Gäste aus Holsterhausen genau, was auf sie in Mintard zukommt: ein tief und kompakt stehender Gegner, der mit langen Bällen versucht, seine Angreifer in Szene zu setzen. Und der Beginn des Spiel war eigentlich wie gemacht für den TuS. Denn nach einem Rückpass zum eigenen Torwart fast von der Eckfahne aus ging Sufian dazwischen, behielt die Ruhe und schob am Mintarder Keeper vorbei zur 1:0-Führung ein (9.). Doch anstatt das Tempo hochzuhalten, mit wenigen Ballkontakten zu spielen und über die Außen in den Rücken der Abwehr der Platzherren zu kommen, machte der TuS alles falsch, was er nur falsch machen konnte. Von hinten wurde das Spiel zu langsam aufgebaut, im Mittelfeld unterliefen dem TuS eine Vielzahl von Fehlpässen, und bei den eigenen Angriffen wurde immer wieder durch die Mitte gespielt, so dass die Gastgeber wenig Probleme hatten, ihr Tor sauber zu halten. Lediglich Rico hatten noch eine Chance auf dem Fuß, auf 2:0 zu erhöhen. Doch sein Schuss ging am langen Pfosten vorbei. Ansonsten blieb alles Stückwerk.

Nach dem Wechsel wurden die eklatanten Nachlässigkeiten des TuS, der einfach ohne das nötige Feuer und ohne die geforderte Leidenschaft agierte, böse bestraft. Zuerst schaltete Mintard nach einem Fehlpass von Bleon und dem Ballgewinn blitzschnell um und traf zum 1:1 (53.). Doch damit nicht genug. Neun Minuten später spielte Keeper Elias einen ungenauen Pass auf Luis. Erneut ging Mintard dazwischen und kam mit seiner zweiten Chance im Spiel zur 2:1-Führung (62.).

Was folgte, waren wütende Angriffe des TuS. Doch eine klare Linie gab es bei den Offensivversuchen der Gäste nicht zu erkennen. Viel zu oft wurde der Weg durch das Zentrum gesucht, wo die tapfer kämpfenden Blau-Weißen wenige Probleme hatten, den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern. Und kam dann doch mal etwas durch, war dies stets eine sichere Beute des starken Mintarder Torwarts. Trotz vieler Unzulänglichkeiten war Holsterhausen aber bis zum Ende das Bemühen nicht abzusprechen. Und dafür wurde der TuS letztlich auch belohnt. Nach einer Ecke schaltete Paul am schnellsten und erzielte den nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleichstrefer zum 2:2-Endstand (80.).

Damit geht der TuS nun als Spitzenreiter in das neue Jahr, darf sich aber auf dem angestrebten Weg in die Leistungsklasse keinen weiteren Ausrutscher wie bei diesem Remis in Mintard erlauben. Ansonsten wird es am Ende der Spielzeit ein böses Erwachen geben.

Es spielten: Elias - Georgios, Luis, Sias, Fahd - Bleon - Lars, Rico, Nils, Sufian - Ege (Paul, Silas, Luca und Gabriel)

Kategorien "Aktuelles"

Archiv - ab Saison 18/19

Suche

DJK TuS Essen-Holsterhausen 1921 e.V.

Pelmanstraße 91

45131 Essen

Tel. 0201 775070

info@tusholsterhausen.de