top of page

A startet mit 5:1 ins neue Jahr


Was für ein Auftakt in das neue Jahr für die A-Junioren vom TuS Holsterhausen: Nach zahlreichen Absagen stand nur ein Auswechselspieler zur Verfügung - und trotz der personellen Sorgen setzten sich die Gelb-Schwarzen im Heimspiel der Leistungsklasse nach einer furiosen Vorstellung völlig verdient mit 5:1 (3:0) gegen Adler Frintrop durch und untermauerte damit ihre Position in der Spitzengruppe.


Mit einem aggressiven Mittelfeldpressing ließen die Jungs aus Holsterhausen die Gäste vom Wasserturm nie ins Spiel kommen. Für einen geordneten Spielaufbau gönnte der TuS dem Team aus Frintrop kaum einmal den nötigen Raum, so dass es meist lange Bälle waren, mit denen Adler versuchte zum Erfolg zum kommen. Die waren aber meist leichte Beute der TuS-Abwehr um den dieses Mal als Kapitän und als Innenverteidiger agierenden Halil.


Geschickt nutzten die Gastgeber die vielen Ballverluste von Frintrop und sorgten immer wieder durch ein schnelles Umschaltspiel für Gefahr vor dem Gästetor. So war die deutliche 3:0-Führung zur Pause absolut verdient. Beim 1:0 bediente Emir mit einem herrlichen Pass in die Schnittstelle Maxi, der alleine auf den Torwart zulief, die Übersicht behielt und den TuS schon in der siebten Minute in Front brachte. Nur sieben Minuten später ließ Emir, der wieder einmal kaum zu stoppen war, nach feiner Vorarbeit von Fahd und einem präzisen Schuss ins lange Ecke Tor Nummer zwei folgen. Doch damit nicht genug. In der 26. Minute lenkte ein Adler-Abwehrspieler einen Schuss vom starken Georgios unhaltbar für seinen Keeper zum 3:0 ins Frintroper Gehäuse.


Auch in der zweiten Halbzeit, in der Dilvan seine Premiere im TuS-Trikot feierte, ließen die Jungs aus Holsterhausen nicht nach, arbeiten durch großen läuferischen Einsatz immer wieder stark gegen den Ball und sorgten dafür, dass Keeper Moritz kaum einmal eingreifen musste. Mit einem Treffer Marke Tor des Monats sorgte der genauso wie Finn im Mittelfeld durch ein unglaubliches Laufpensum beeindruckende Rico in der 79. Minute für die endgültig Entscheidung, als er aus über 50 Metern abzog und sich der Ball über den verdutzten und weit vor seinem Tor stehenden Torwart zum 4:0 ins Netz senke. Fahd ließ dann noch Tor Nummer fünf mit einem Schuss in den Winkel folgen (81.), ehe die Gäste noch den Ehrentreffer zum 5:1-Endstand geschenkt bekamen. Boris hatte den Ball deutlich vor der Torlinie geklärt, dennoch entschied der ansonsten sehr souverän pfeifende Schiedsrichter auf Tor (83.).


Doch das war dem TuS letztlich egal, der erste Sieg des Jahres war nach einer ungemein engagierten und konzentrieren Leistung der zwölf Jungs, die da waren, verdientermaßen eingefahren. Dennoch muss in den nächsten Tagen darüber gesprochen werden, dass aus einem über 20 Mann starken Kader nur 12 Jungs zum Treffpunkt erscheinen und nur Bedirhan zusammen mit dem pausenlos anfeuernden Jani als Zuschauer vor Ort waren.


Es spielten: Moritz - Boris, Luis, Halil, Fahd - Rico, Finn - Maxi, Georgios, Emir - Ege (Dilvan)












Kategorien "Aktuelles"

Archiv - ab Saison 18/19

Suche

bottom of page