Die Erste gewinnt das dritte Spiel in Folge zu Null

Im Donnerstagabendheimspiel gegen TuS 84/10 gelang unserer Ersten der dritte zu null Sieg in Serie. In einem an Chancen nicht sonderlich reichen Spiel sorgten Fabian Kreisel und Geoffrey Reich für die spielentscheidenden Treffer jeweils nach Standardsituationen (langer Einwurf von der rechten Seite, Gestocher, Tor bzw Ecke von rechts, Kopfball, Tor).

Man of the Match ist für uns aber der Aushilfskeeper Kristinn "Kris" Grimmson. Kris spielt sonst bei den Alten Herren und fiel nach einer fiesen Schulter-OP lange Zeit aus. Seine Spielpraxis tendierte also eher gen Null. Und trotzdem haut er sich rein. Bezeichnend für Kris' Löwenherz eine Szene in der 80. Minute: Einen Freistoß der Borbecker faustet er "nicht ganz schulmäßig" nach vorne aber bevor der eigentlich einschussbereite Stürmer von 84/10 sein Glück fassen kann, wirft sich Kris mit Ass und König hinterher und schmeißt sich in den Ball sowie in den überraschten Gegenspieler. So geht Kreisliga. Am Ende hält Kris die Null. Glückwunsch an Kris und natürlich an die ganze Mannschaft.

Weiter geht es kommenden Sonntag bei Teutonia Überruhr. Ob auch dort die Null steht?



Kategorien "Aktuelles"

Archiv - ab Saison 18/19

Suche