Training bis auf weiteres ausgesetzt



Liebe Mitglieder und Freunde des TuS,


nach Inkrafttreten des neuen Infektionsschutzgesetzes (Wortlaut nachfolgend) hat der Vorstand beschlossen, den Trainingsbetrieb bis auf weiteres auszusetzen. Zum Ende jeder Woche wird die Situation neu bewertet und evtl. Anpassungen nachjustiert.


Die jetzigen Anforderungen übersteigen aus unserer Sicht die Möglichkeiten eines ehrenamtlich arbeitenden Vereins. Helfende Eltern, Trainer und Vorstand müssen die Verantwortung für die Kontrolle der 5er Gruppen, Einhalten von Abstandsregeln, Gültigkeit von Coronatests usw. übernehmen. Da dieses in der Praxis kaum möglich ist, werden alle in Situationen gebracht, in denen sie gegen geltendes Gesetz verstoßen. Und genau in diese Situation möchten wir niemanden bringen!


Lasst uns die Daumen drücken, dass die Zahlen bald besser werden und wir wieder auf den Platz können –

Bleibt gesund!


Euer TuS-Vorstand


Auszug Gesetzestext: „für Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres ist die Ausübung von Sport ferner zulässig in Form von kontaktloser Ausübung im Freien in Gruppen von höchstens fünf Kindern; Anleitungspersonen müssen auf Anforderung der nach Landesrecht zuständigen Behörde ein negatives Ergebnis einer innerhalb von 24 Stunden vor der Sportausübung mittels eines anerkannten Tests durchgeführten Testung auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorlegen;“






Kategorien "Aktuelles"

Archiv - ab Saison 18/19

Suche