TuS kassiert erste Saisonniederlage

Nach einem furiosen Spiel verließ der TuS nach einem dramatischen Spielverlauf gegen Teutonia Überruhr am Ende mit einer 2:3 Niederlage den Kunstrasenplatz.


In den 90 Minuten plus Nachspielzeit wechselten die Spielanteile bzw das spielerische Übergewicht mehrfach hin und her. Mal waren die Gäste aus Überruhr am Drücker, dann wieder der TuS. Da zunächst aber nur die Teutonen für Zählbares auf der nicht vorhandenen Anzeigentafel sorgen konnten, lag der TuS zwischenzeitlich mit 0:2 zurück. In einem Finale Furioso verkürzte Alex Papachchristos in der 82. Minute auf 1:2, bevor Fabian Kreisel in der Nachspielzeit sogar der umjubelte Ausgleich gelang. Doch Teutonia Überruhr hatte noch einen letzten Pfeil im Köcher und erzielte mit dem Abpfiff noch den spielentscheidendem Treffer zum 2:3 Auswärtssieg in Person von Dreifach-Torschütze Mustafa Anwar.


Glückwunsch an den Spieler des Tages (Mustafa Anwar) und die Gäste aus Überruhr, gegen die es bereits in der letzten Saison ein Tor-Spektakel gab.


Für den TuS gilt: "Kein Beinbruch". Das Glück vom letzten Spieltag wechselte heute die Seite. Damit wird unsere Mannschaft bei allem Ärger über den Punktverlust in letzter Sekunde leben können. Am Mittwoch tritt der TuS im Pokal beim Bezirksligisten RuWa Dellwig an. Am kommenden Sonntag steht dann um 15:15 Uhr das nächste Punktspiel beim nächsten Tabellennachbarn SV Leithe 19/65 auf dem Plan.


Kategorien "Aktuelles"

Archiv - ab Saison 18/19

Suche