Unsere Eckfahne

Liebe TuS-Mitglieder, Freunde, Eltern und Fans!

Nachdem wir zuletzt ohne Erfolg Ausschau nach einem neuen Pächter für unsere kleine Vereinsgastro "Eckfahne" gehalten haben, haben wir vor einiger Zeit beschlossen, die "Eckfahne" innerhalb des Vereins in Eigenregie zu betreiben. Denn ohne diesen zentralen Anlaufpunkt wäre ein funktionierendes Vereinsleben an der Pelmanstraße kaum möglich. Denn die "Eckfahne" bedeutet mehr, als die Möglichkeit, sich 'ne Cola, einen Becher Kaffee oder auch 'n lecker Stauder zu kaufen:


* Auf- und Abschließen der Platzanlage incl. aller Räumlichkeiten 

* Kabinenschlüssel und Wertsachen sind hier immer in sicheren Händen

* Bezahlung der Schiris

* Telefonzentrale und Post- sowie Paketannahme

* Anlaufstelle für Pflaster- und Kühlpackversorgung

* Raum für Eltern- und Mannschaftsbesprechungen

* zentrale Anlaufstelle für Auskünfte und Nachfragen aller Art


Für die in der Eckfahne tätigen Aushilfen fallen nun Lohnkosten für täglich mindestens 6 Stunden an. Zudem sind wir - wie alle anderen - von den allgemein bekannten Preiserhöhungen für Waren und Energie betroffen. Um dies alles stemmen zu können, sind wir auf einen gut gehenden Verkauf angewiesen. Das heißt, dass wirklich jeder Euro Umsatz zum Fortbestand der "Eckfahne" als Ankerpunkt des Vereins beiträgt.

Mit jedem bei uns gekauften Getränk oder Eis leistet Ihr einen unmittelbaren Beitrag, was Gutes für den TuS tu tun. Denn ohne "Eckfahne" würde es schwierig!

 

In diesem Sinne: Euer Vorstand


Kategorien "Aktuelles"

Archiv - ab Saison 18/19

Suche