Zu hoch verloren


Ein Gast von DJK Adler Frintrop, der sich konzentriert und zweikampfstark präsentierte. Ein TuS Holsterhausen, der an diesem Tag kein Schuss- und Spielglück hatte, dafür aber unter großem Verletzungspech zu leiden hatte. Und ein Schiedsrichter, der zum Leidwesen des TuS zwei völlig unberechtigte Elfmeter gegen die Gastgeber verhängte. Das waren die Zutaten beim Aufeinandertreffen in der A-Junioren-Kreisklasse, als mit Holsterhausen der Ligadritte auf den Tabellenzweiten traf und am Ende mit 2:6 (0:3) als Verlierer vom Platz gehen musste.


Mit Stammkeeper Moritz, Diego und Camillo musste der TuS auf drei wichtige Stammkräfte verzichten, so dass insegsamt sechs Akteure aus der B-Jugend aushalfen - zwei davon sogar aus dem Jungjahrgang. Zudem verletzten sich während der Partie noch Kapitän Tom W. und der der junge Marko.


Bereits nach zwölf Minuten nutzte Frintrop einen Fehler im Aufbauspiel von Holsterhausen gekonnt zur 1:0-Führung. Doch nur wenige Augenblicke später tauchte Liam frei vor dem Gästekeeper an, schoss diesen aber an. Besser machten es auf der anderen Seite die Adler-Angreifer, die wiederum nach einem individuellen Felhler erfolgreich waren und auf 2:0 stellten (27.). Der TuS war aber absolut gleichwertig. So verfehlte ein Schuss von Max nur um wenige Zentimeter das Tor, als der Ball am langen Pfosten vorbeiging. Erstmals kurios wurde es in der 40. Minute, als B-Jugendkeeper Levin einem Frintroper Stürmer den Ball vom Fuß fischte und das Spielgerät auch unter sich begrub. Doch da der Angreifer zu Fall kam, entschied der Unparteiische völlig überraschend auf Strafstoß, den die Gäste zum 3:0-Pausenstand verwandelten.

Nach einem Abschlag genau in die Mitte kam Frintrop glücklich in Ballbesitz, schaltete schnell und traf zum 4:0. Als im Gegenzug ein Frintroper Abswehrspieler einen Schuss von Luca für seinen bereits geschlagenenen Keeper kurz vor der Torlinie klärte, gab es auf der anderen Seite die nächste Fehlantscheidung. Sias hatte zwar das Laufduell gegen seinen Gegenspieler verloren, aber den Ball mit einer feinen und sauberen Abwehraktion den Ball zurückerobert. Dennoch zeigte der Schiedsrichter erneut auf den Punkt - und es hieß 5:0.


Doch die Jungs aus Holsterhausen zeigten trotz des klaren Rückstands eine tolle Moral, gaben nie auf. So verkürzte Liam mit einem herrlichen Schuss in den Winkel auf 1:5, und Tom B. erzielte wenig später seinen ersten Treffer bei den A-Junioren und markierte das 2:5. Anschließend klatschte ein Freistoß von Max sogar noch an die Latte. Doch am Ende legte Frintrop noch den sechsten Treffer nach, als Sias ein diesmal ohne Diskussionen klaren Elfmeter verursachte, der zum 2:6-Endstand im Tor von Holsterhausen einschlug.

Wichtig wird nun sein, dass die verletzten und erkrankten Spieler schnell wieder fit werden, um am kommenden Samstag gegen Niederbonsfeld eine starke Mannschaft aufs Feld zu schicken und die drei Punkte an der Pelmanstraße zu behalten.


Es spielten: Levin Schempershofe - Maximilian Zdovc, Hannes Ramp, Tom Wassermeier, Luis Leineweber - Finn Hunneke, Boris Markovic - Liam Raueiser, Tom Blümel. Finley Wesselborg, Emir Basoglu (Sias Droste, Marko Teerzic, Tom Tobe, Luca Czypull)








Kategorien "Aktuelles"

Archiv - ab Saison 18/19

Suche