Zweite Mannschaft unterliegt Abstiegskonkurrent

Spätestens nach dem elften Spieltag ist die Zweitvertretung des TuS endgütig im Abstiegskampf angekommen. Nachdem der TuS in der Vorwoche gegen den Aufstiegskandidaten RuWa Dellwig II über weite Strecken auf Augenhöhe mithalten konnte und ein wenig unnglücklich als Verlierer den Platz verließ, keimte doch etwas Hoffnung auf, das Ruder rumreißen und im Verlauf eine andere Rolle einnehmen zu können, als die einer Mannschaft, für die es nur um den Klassenerhalt geht. Die Partie beim FC Stoppenberg II sorgte dann leider doch für Ernüchterung. Selbst die frühe Führung durch Ur-Gestein Freddy Hein in der ersten Spielminute verpuffte, als die Stoppenberger in der 16. Minute ausglichen und nur acht Minuten später des Spiel endgültig drehten. Zwanzig Minuten vor dem Ende lag der TuS sogar 1:3 zurück. Das 2:3 durch Felix Frase in der 80. Minute war da leider nur noch Kosmetik. Nach der dritten Niederlage in Folge hat sich der TuS vorerst auf dem dritten direkten Abstiegsplatz eingerichtet. Dass die Mannschaft über genug Potenzial verfügt, um in der Kreisliga B bestehen zu können, hat sie mehrfach schon unter Beweis gestellt. Verloren ist noch nichts aber nach elf Spieltagen lügt die Tabelle halt auch nicht. Also gilt es jetzt, sich gegen den Negativlauf zu wehren und den Anschluss an die besseren Plätze der Tabelle wiederherzustellen. Die erste Gelegenheit dazu bietet sich am kommenden Sonntag ab 13:15 Uhr im Heimspiel gegen FC Karnap II, immerhin mit einem Punkt weniger noch hinter dem TuS.



Kategorien "Aktuelles"

Archiv - ab Saison 18/19

Suche